Warum wir bei TinLine auf AutoCAD als Entwicklungsbasis setzen

Die Entwicklung der TinLine Softwarelösungen TinLine Plan, TinLine Schema und TinLine Field für die Elektrotechnik erfolgt mit wichtigen Qualitätsvoraussetzungen. Ein wichtiges Kriterium ist dabei die Wahl einer geeigneten Entwicklungsbasis, um auf diese aufzubauen. Mit AutoCAD von Autodesk besitzen diese Produkte einen mächtigen Kern, von dem auch Ihr Unternehmen profitieren kann.

Eine Lizenz von TinLine Plan beinhaltet zwar nicht direkt die AutoCAD Software, sondern deren „OEM-Kern“, welcher den uneingeschränkten Austausch von Originalformaten ermöglicht. Mit dieser Basis bietet Autodesk eine Vielzahl von Optionen, welche wir von TinLine mit eigenen Vorstellungen und Zielen in tollen eigenen Produktlösungen umsetzen konnten.

Als amerikanischer Hersteller bietet Autodesk auch Software für den deutschsprachigen Raum an. Die Inhalte (Content) beruhen in erster Linie auf einer logischen Umsetzung. Dadurch sind länderspezifische Spezifikationen nicht berücksichtigt. Es ist jedoch möglich, den Kern des CAD-Systems mit entsprechenden Gesetzgebungen, Regeln und anderen Vorgaben zu füllen und dieses so präzise auf die Anforderungen des Schweizer Marktes zuzuschneiden. Genau das haben wir von TinLine für den Bereich Elektro- und Gebäudetechnik in der Schweiz gemacht und in unseren Software-Anwendungen TinLine Plan, TinLine Schema und TinLine Field umgesetzt. Die grosse Marktabdeckung von Autodesk in den unterschiedlichsten Bereichen der Baubranche ist ein weiteres Kriterium für die Wahl als Basis. Da viele Arbeitnehmende bereits mit dem Autodesk-System in Berührung gekommen sind oder es ihnen bekannt vorkommt, bieten die Produkte von TinLine den Vorteil, an bereits bekannte Nutzungsregeln anzuknüpfen. Dadurch werden Gewohnheiten der Nutzerinnen und Nutzer berücksichtigt.

AutoCAD ist beim Einsatz für 2D wie auch für 3D Visualisierungen geeignet. TinLine Plan, Schema sowie TinLine Field besitzen denselben Kern, sind aber in 2D und damit nicht für Building Information Modeling beziehungsweise die BIM-Methode geeignet. Diese Programme unterstützen Unternehmen im Elektrobereich bei ihren täglichen Planungen. Das betrifft Neubauten ebenso wie Renovierungen, Sanierungen oder Erweiterungen. BIM-Projekte hingegen erfordern 3D Konstruktionen für die Integration in das Gebäudemodell.  Dafür steht von TinLine die Software TinLine Revit zur Verfügung. Mit ihr kann die gesamte Planung im Bereich Gebäudetechnik mittels 3D-Konstruktionen erstellt werden. Dazu werden die 2D-Zeichnungen zunächst in Revit eingelesen.

Als zertifizierter Partner von Autodesk kennen wir AutoCAD bis ins Detail

Die Software AutoCAD hat in ihrer Entwicklungsgeschichte viele Schritte zu immer besseren Funktionalitäten und weiteren Vorteilen für die Anwenderinnen und Anwender durchlaufen. Die Werkzeuge wurden zunehmend besser und die Automatisierung der Arbeitsabläufe und -prozesse wurde immer effektiver unterstützt. Das Programm ist mit den Möglichkeiten der Computertechnik und den Anforderungen des Marktes gewachsen. Wie jedes lang etablierte und erfolgreiche Software-System unterliegt es einem ständigen Modernisierungs- und Innovationsprozess.

Die professionelle Entwicklung von AutoCAD bildete damit die solide Basis, um die darauf aufbauenden TinLine Produkte zu entwickeln. Solidität, Innovationskraft und Erfahrung sind Aspekte, die nicht zu unterschätzen sind, um eine erfolgreiche Spezialsoftware zu entwickeln.

AutoCAD bietet ein hervorragendes Fundament für zahlreiche Apps, Aufsätze und Erweiterungen. Über die eingesetzte Trusted DWG-Technologie mit der gleichnamigen Datei-Endung .dwg ermöglicht die Software beispielsweise den sicheren Austausch von CAD-Dateien. Durch den Autodesk-Kern verfügen auch die TinLine Produkte Plan, Schema und Field über diese Technologie.

Drei unschlagbare Vorteile, die für AutoCAD als Entwicklungsbasis von TinLine sprechen:

1. Kontinuität & Langfristigkeit der Investition in die TinLine Produkte

Zur Firmenphilosophie von TinLine gehört es, dass sich die Investition der Kunden und der Anwendenden auszahlt. Das betrifft sowohl den monetären Einsatz als auch die Zeit, die benötigt wird, um ein Programm zu beherrschen. Für diese Philosophie spricht allein schon das Handling mit den DWG-Dateien, um nur einen Aspekt zu nennen.

Selbst wenn eine DWG-Datei bereits vor 10 Jahren erstellt wurde, kann sie mit den heutigen Programmversionen noch geöffnet resp. importiert werden. Vermutlich wird das auch in 10 Jahren immer noch der Fall sein. Dann können DWGs mit einem Erstellungsdatum, welches sogar 20 Jahre zurückliegt, in der aktuellen Software-Version weiter bearbeitet werden.

Abgeschlossene Projekte können im Archiv abgelegt werden. Wenn ein Gebäude beispielsweise nach X Jahren erweitert wird oder zusätzliche Elektroanlagen hinzukommen sollen, ist es durch diese Funktion schnell wieder aufzufinden. Der Gebäudeplan kann dann problemlos in die aktuelle Programmversion eingelesen und wie gewohnt bearbeitet werden.

Die DWGs müssen also auch nach Jahren nicht etwa konvertiert werden, um sie anzeigen zu lassen. Damit sind sie über eine sehr lange Zeit brauchbar. Dieser Vorteil unterscheidet AutoCAD von manch anderem Softwarehersteller, dessen Ursprungsdaten nach einer gewissen Zeit nicht mehr zu nutzen sind. Die einfache Datenübernahme in neue Programmversionen ist somit ein wichtiger Beitrag, um die Investitionen von Unternehmen zu respektieren und über viele Jahre hinweg abzusichern.

2. Autodesk als Entwicklungsunternehmen von AutoCAD ist der führende Software-Hersteller

Autodesk ist Marktführer. Mit seinem Headliner-Produkt ist das Unternehmen schon seit 1982 am Markt. AutoCAD vereinfacht die Konstruktion und die technische Zeichnung branchenübergreifend. Auch über die vielen branchenspezifischen Spezialanwendungen konnte die Software seine hohe Marktdurchdringung bei den CAD Systemen begründen und weiter ausbauen. Auch diese Tatsache ist ein wichtiges Argument, welches dazu geführt hat, dass die Software als Basis für die TinLine Produkte ausgewählt wurde.

3. Die benutzerfreundliche Oberfläche von AutoCAD begeistert Kenner*innen wie auch Anfänger*innen

Autodesk steckt viel in die Entwicklung des User Interface. Ziel ist es, den Anwenderinnen und Anwendern die Arbeit durch eine übersichtliche Struktur, verständliche Sprache sowie durch Symbole und die leichte Navigation zu vereinfachen. Diese Merkmale sind ebenso in den TinLine Produkten Plan, Schema und Field enthalten.

Von den jährlich herauskommenden Softwareupdates von Autodesk profitieren auch die Nutzerinnen und Nutzer von TinLine Produkten, denn die Updates werden auf die entsprechenden Softwares Plan, Schema und Field übertragen. Das sorgt immer wieder für mehr Effektivität und Zeitersparnisse bei der Planung und Konstruktion im Elektrobereich.

Wenn Sie Fragen zu unseren auf AutoCAD basierenden Produkten TinLine Plan, TinLine Schema und TinLine Field für den Elektrobereich haben, nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir vereinbaren gerne einen Gesprächstermin und zeigen Ihnen unsere Lösungen.

< Zurück